Auf Tour zu sein ist eines der schönsten Kapitel meines Lebens. Aus  Gemeinschaften die sich am Anfang nur flüchtig gekannt haben sind Familien geworden. Hier könnt ihr lesen was ich nach der letzten Tour an alle geschrieben habe die dabei gewesen sind.

Dear fellows,

now few days did pass since our lovely trip was over, as suddenly and subtle as it began. Since then, I dipped into a whole different world, which is being with my family and finding out what altered beings we are after that time and how we can relate. Luckily, things are going good. It might have been a help to not fall into tour blues. I hope you are all fine too..

I don’t mean to get sentimental, just have a few words I want to share: I’m very grateful for the time we spent, countless little moments are now shivering through this big mass of events I experienced with you. What a group we are, what a way of being, through the thick and the thin, put together by each and every person that was in company. 

In the past years I often had this thought, that in the rush of events I might never really be able to appreciate the ways that lead me there.. Some targets did lay far ahead and I might eventually have reached them, but these targets themselves just held happiness for a very limited amount of time and the long way that led towards them was often full of compromise. Sometimes I had nothing else in mind than a record contract, an album, a next step, whatever it was, and when it was finally there, it was over and out right away. Some new goal took over its place.

However, during the last few days it became clear to me that this journey we took was right the opposite, a long lasting series of beautiful moments, something to be remembered as a feeling, more than a purpose. And this is the way I want to live. I thank you all for that. I treasure it deep in my heart. 

So I will fight for a next chapter, for some events next year and let you all know as soon as possible. In the meantime I try to carry a little bit of our Kayumate into all the other worlds I find myself in, wherever it might fit.

See you all soon.

Max

Lieber Freund

Oh, lieber Freund, als du dort warst

Sag ob du in ihr dies feine Lächeln sahst

Lässt sie die Welt um sich erblühen

Dass alle Herzen Funken sprühen

Und sag mir leuchten ihre Augen noch so grün?

Und du fragst warum ich nicht zu ihr geh‘

Und dann dort nach einer Antwort seh‘

Weil unser Bild strahlt wie es ist 

In jedem Pinselstrich seh‘ ich sie und mich

Vereint im Wirbelwind, der nie ein Ende nimmt

Oh, lieber Freund, bitte sag mir

Lebt dieser sanfte Zauber immer noch in ihr

Der selbst den kaltherzigsten Mann

Einfach ins Wanken bringen kann

Oh, ich erinner‘ mich, ich erinner‘ mich daran

Und du fragst warum ich nicht zu ihr geh‘

Und dann dort nach einer Antwort seh‘

Weil unser Bild strahlt wie es ist 

In jedem Pinselstrich seh‘ ich sie und mich

Vereint im Wirbelwind, der nie ein Ende nimmt

Du suchst weiter

Ein funktionierender Kopf

ist gut einen zu haben

ihn alles zu fragen

ihn hoch oben zu tragen

Aber ich hoffe du weißt

dass das nicht immer viel heißt

wenn es dich aus der Flugbahn reißt

Und du suchst nach den guten Lösungen

Siehst ein Ziel, doch kein Weg führt mehr dahin

Der eine Satz ist gefallen

und die Antwort kam auch

und es gibt nur die Zeit die alles braucht

Ein funktionierendes Leben

in Liebe zu baden

sich auf Händen zu tragen

und sich alles alles alles zu sagen

Aber ich hoffe du weißt

dass das nicht immer so kommt

du warst es nur lang, so lang gewohnt

Und du suchst nach den guten Lösungen…

Doch du, du suchst und suchst, suchst weiter

dort wo niemand vor dir war

siehst dich selbst aus allen Winkeln

doch Philosophie schafft keine Julia

Und du suchst nach den guten Lösungen…